der Schäfer
Ich bin der gute Hirte
Regenbogen
Symbol der göttlichen Macht
Der Weg zu Gott
Ich bin der Weg des Lebens

Aktuell sind 126 Gäste und 5 Mitglieder online

kennen uns

  • Veröffentlicht am Sonntag, 28. Juni 2015 11:40
  • Geschrieben von Lamparo
  • Zugriffe: 4953
La vision des Jesus-christien

Bewertung: 0 / 5

Star inactiveStar inactiveStar inactiveStar inactiveStar inactive
 

Der Universelle Schafstall Von Jesus-Christen ist ein christlicher Verein mit internationaler Berufung, die für Absicht hat, allen Völkern der Welt zu präsentieren,  ohne Bevorzugung von niemandem noch Religion, das Evangelium der Christologie, das seinem Gründer von Jesus Christus in einer nächtlichen Vision von 90 sukzessiven Nächten geoffenbart wird, um einen Club der beeidigten Freunden von Jesus-Christen zu schaffen, wobei Christus selbst die Sorge seiner Schafe tragen wird und die körperlichen und geistigen Bedarf von jedem berücksichtigen wird. Hier ist infolgedessen die Nachricht, die Jesus-Christus, der Göttliche Hirte noch an allen seinen Jüngern zerstreut oder gefangen, schickt:

 

WArlich  wahrlich  Jch sage euch  Wer nicht zur Thür hin ein gehet in den Schafstal sondern steiget anderswo hin ein Der ist ein Dieb und ein Mörder. Der aber zur Thür hin eingehet / der ist ein Hirte der Schafe.
 Dem selbigen thut der Türhüter auff  und die Schafe hören seine Stimme.

 Und er ruffet seinen Schafen mit Namen und führet sie aus.
Und wenn er seine Schafe hat ausgelassen / gehet er für jnen hin / und die Schafe folgen jm nach Denn sie kennen seine Stimme.
 Einem Frembden aber folgen sie nicht nach / sondern fliehen von jm

Denn sie kennen der Frembden stimme nicht. Diesen Spruch saget Jesus zu jenen Sie vernahmen aber nicht was es war das er
zu jenen saget. DA sprach Jesus wider zu jenen  Wahrlich  wahrlich  Jch sage euch Jch bin die Thür zu den Schafen.
Alle die vor mir kommen sind die sind Diebe und Mörder gewesen Aber die Schafe haben jenen nicht gehorchet.
Jch bin die Thür So jemand durch mich eingehet der wird selig werden und wird ein und aus gehen und weide finden.

Ein Dieb kommt nicht denn das er stele würge und umbringe.
Jch bin komen das sie das Leben und volle genüge haben sollen.
 JCh bin ein guter Hirte. Ein guter Hirte lesset sein Leben für die Schafe. Ein Miedling der nicht Hirte ist des die Schafe nicht eigen sind sihet den Wolff komen und verlasset die Schafe und fleucht  und der Wolff erhasche tund zerstreuet die Schafe.


Der Miedling aber fleucht denn er ist ein Miedling und achtet der Schafe nicht. Jch bin ein guter Hirte und erkenne die meinen / und bin bekand den meinen. Wie mich mein Vater kennet und ich kenne den Vater und ich lasse mein Leben für die Schafe.

 


Und ich habe noch andere Schafe die sind nicht aus diesem Stalle Und dieselben muss ich her führen und sie werden meine Stimme hören Und wird eine Herd und ein Hirte werden.